Fotografie.

LERNEN, LIEBEN, AUSLOTEN.​

über uns

Fotoschulen und Fotokurse gibt es viele, darunter viele sehr gute, und doch fehlten uns zwei Aspekte ein wenig:
Angebote für Kinder und Kurse, in denen ambitionierte Hobbyfotografen auch den künstlerischen Bereich, der ansonsten nur in den Kunstakademien zu finden ist, für sich ausprobieren können. Beides als Ergänzung zu den “klassischen” Themen wie den handwerklichen Grundlagen der Fotografie und Bildbearbeitung.

So entstand der Plan zur Gründung der DRITTELREGEL Fotoschule – offizieller Name ist Drittelregel Terhaag, Schütze, Vigoo GbR, die am 24. März 2018 mit den Unterschriften unter dem Gesellschaftervertrag besiegelt wurde.

Bereits in den Jahren zuvor haben wir drei Gesellschafter, Kerstin Schütze, Antje Terhaag und Marwin Vigoo, bei der Organisation des Fotomarathons Düsseldorf zusammengearbeitet. Dabei ergab sich die Idee, “mal ein paar Fotokurse” zu veranstalten. Es wurde dann ein bisschen mehr.

Als ein Profi (Marwin) und zwei ambitionierte Amateurfotografinnen (Kerstin und Antje) haben wir dann ein Kursprogramm entwickelt, das wir ausnahmlos selbst besuchen würden (und werden). Für den Bereich Kunst sowie die spezielleren Themen haben wir großartige DozentInnen gewinnen können. Diesen Bereich werden wir sukzessive ausbauen.

Kursleiter/Innen

Professorin für Fotografie, Gestaltung, Film, Multimedia und Szenografie

© Martin Rütgers

Prof. Cindy Gates war seit 1987 Hochschullehrerin für Gestaltungslehre im Bereich Foto/Film und Multimedia an der Fachhochschule Dortmund tätig.

Die Kalifornierin wird nicht nur für ihre Expertise, sondern auch für ihre konstruktive, pragmatische und unprätentiöse Art geschätzt, in der sie lehrt und an Projekten arbeitet.

Sie betreut FotografInnen individuell sowie in Gruppen bei der Ideenfindung, Konzeption, Umsetzung und Kuratierung von Projekten und begleitet diese bis hin zur Präsentation (unter anderem in Ausstellungen). 
 
Cindy Gates ist selbst künstlerisch tätig in Museen wie auch in städtischen und kommunalen Projekten.

Diplom-Designer, Hochschul-Dozent

© Iris Edinger

Martin Breuer war bereits ein hochdekorierter Werber, ehe er 2017 seine eigene Design-Agenturgründete.
Seine Arbeiten wurden mit über 200 nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet, darunter mit über 50 Designpreisen. Man findet seine Arbeiten unter anderem in den Sammlungen des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg, im Museum für Gestaltung in Zürich und im Museum Folkwang in Essen. 

Martin Breuer ist Mitglied im Deutschen Designer Club (DDC) und im Art Directors Club Deutschland (ADC). Er hat Lehraufträge an der Akademie Mode und Design in Düsseldorf, der BTK Iserlohn, der Hochschule Rhein/Main in Wiesbaden und der FH Münster.

Er hat eine besondere Beziehung zur Fotografie und verfügt über enormes Wissen auch über die Geschichte der Fotografie und die stilprägenden FotografInnen. Durch seine langjährige Arbeit mit FotografInnen aus allen Bereichen der Fotografie und seinem Hintergrund als Diplom-Designer hat er einen besonderen Blick auf das Bild.

 

Meister des Fotografenhandwerks, Ausbilder, freier Künstler

© Karsten Enderlein

Karsten Enderlein wurde 1956 in Wesel geboren. Er begann 1975 seine Ausbildung zum Fotografen und arbeitete bis 2014 als Werbe- und Industriefotograf für den thyssenkrupp Konzern. Dort war er auch verantwortlich für die Ausbildung im Fotografenhandwerk und die Weiterbildung im Bereich der visuellen Kommunikation. Heute arbeitet Enderlein hauptsächlich als freier Fotokünstler Themen mit den Schwerpunkten Landschaft und Architektur. Obendrein beobachtet er mit Kamera und Neugier die Kunst und die Fotografie im öffentlichen Raum unserer Gesellschaft, worüber er gerne auf seinem Blog kommuniziert. Für KollegInnen und mit eigenen Arbeiten kuratiert er Zeigungen und Ausstellungen. Seit 1996 lebt Karsten Enderlein in Düsseldorf.

Diplom-Oekotrophologin, Fotografin

Kerstin Schütze ist die einzige “echte” Düsseldorferin in der Drittelregel und hat nach dem Abitur am Görres-Gymnasium Oecotrophologie studiert. Seither ist sie im Gastronomieumfeld tätig gewesen – das hat sie mental gestählt, es gibt keine Situation, in der sie die Ruhe verlieren würde.  

Der Fotografie begann sie sich in diesem Jahrtausend intensiv zu widmen. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf der Reise- und Landschaftsfotografie, ihre Interessen gehen aber weit darüber hinaus. 

Getreu ihres Mottos, “man muss auch Opfer bringen für sein Hobby”, hat sie zuerst den Fotomarathon Düsseldorf mitorganisiert und dann die Drittelregel mitbegründet. 

Fotograf, Retuscheur, Fototrainer

Marwin Vigoo begann seine  berufliche Laufbahn als Fotograf 2006 nach der Ausbildung zum Mediengestalter und anschließendem Studium der Fotografie in Krefeld an der Hochschule für Design. Zunächst arbeitete er als Event- und Pressefotograf in der Königsburg in Krefeld, der Westdeutschen Zeitung sowie der Rheinischen Post. Hier festigte sich die Leidenschaft für die Portraitfotografie, welche er bei u.a. für Wella einsetzte. Bis 2017 arbeitete Marwin Vigoo hauptsächlich im klassischen Fotografenhandwerk und betreute Kunst- und Designstudenten der Kunstakademie und der Hochschule für Design als technischer Berater. Als freier Dozent und Gastdozent für Fotografie und Bildbeabeitung ist er seit 2012 bei verschiedenen Bildungsträgern tätig gewesen, eher er 2018 die Drittelregel mitgründet.

Unternehmensberaterin, Dozentin, Fotografierende

Antje Terhaag hat nach dem Abitur in Vilshofen/Niederbayern in München Kommunikationswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspsychologie studiert. Sie arbeitet als selbstständige Unternehmensberaterin für Präsentationen. Daneben ist sie als Kolumnistin tätig.

Ihre ersten Kurse leitete sie als Siebzehnjährige bei der örtlichen Volkshochschule zum Thema “Programmieren in BASIC”. Seit 30 Jahren führt sie Seminare und Workshops zu den Themen Präsentation und Kreativität durch.

Zur Fotografie kam sie während ihrer Schulzeit und hat zunächst vorwiegend in Schwarzweiß fotografiert und auch entwickelt. In Düsseldorf hat sie seit 2015 den Fotomarathon Düsseldorf organisiert, zuletzt zusammen mit Kerstin Schütze und Marwin Vigoo. Dabei entstand die Idee, gemeinsam eine Fotoschule zu gründen. Als eine von drei GesellschafterInnen kümmert sie sich unter anderem um die Kommunikation und die Website

Fotografisch hat sie einen Hang zu konzeptionellen Arbeiten und serieller Fotografie, nimmt aber im Zweifel alle Motive mit, die ihr interessant erscheinen.