Martin Hoffmann

LED

Ein Gef├╝hl, eine Empfindung, eine Assoziation ÔÇô real, oder nur vor meinem geistigen Auge? K├Ąlte hat viele Gesichter. Eines davon ist das kalte blaue LED-Licht, eine scheinbare Errungenschaft der Neuzeit.

Nach ├╝ber einer Stunde unterwegs am sp├Ąten Abend, um diese Stimmung einzufangen, sp├╝re ich hautnah, was K├Ąlte mit mir macht. Als ich das erste m├Âgliche Fotomotiv entdecke, huscht ein warmes, zufriedenes L├Ącheln ├╝ber mein Gesicht.

001 Martin Hoffmann Kaelte Exhib1920
002 Martin Hoffmann Kaelte Exhib1920
003 Martin Hoffmann Kaelte Exhib1920
001 Martin Hoffmann Kaelte Exhib1920
002 Martin Hoffmann Kaelte Exhib1920
003 Martin Hoffmann Kaelte Exhib1920

Gleisabschnitt

B als Buchstabe dient f├╝r mich in der fotografischen Umsetzung als Orientierungsmerkmal.

Szenen eines Bahnhofs, wo Z├╝ge in bestimmten Abschnitten ankommen oder abfahren. Mal herrscht dort laute Hektik, mal ruhiges Warten. B kann so vielf├Ąltig und interessant sein.

1 Martin Hoffmann B01 B 1080h 40
2 Martin Hoffmann B02 B 1080h 40
3 Martin Hoffmann B03 B 1080h 40
4 Martin Hoffmann B04 B 1080h 40
5 Martin Hoffmann B05 B 1080h 40
1 Martin Hoffmann B01 B 1080h 40
2 Martin Hoffmann B02 B 1080h 40
3 Martin Hoffmann B03 B 1080h 40
4 Martin Hoffmann B04 B 1080h 40
5 Martin Hoffmann B05 B 1080h 40

alea iacta est

Viele leichte M├Âglichkeiten?

Wie ist das eigentlich mit dem Gebrauch des Wortes ┬╗vielleicht┬ź? Liegt in der Benutzung des Wortes nicht bereits intuitiv eine negative Beantwortung einer Frage? Oder nehme ich mir mit dem Wort einfach die ┬╗leicht┬ź-e Freiheit ┬╗viel┬ź-er M├Âglichkeiten?

Hier sind die W├╝rfel gefallen und es gibt eine klare Antwort oder vielleicht doch nicht?

001 Martin Hoffmann Vielleicht Vielleicht 1024h 80
002 Martin Hoffmann Vielleicht Vielleicht 1024h 80
003 Martin Hoffmann Vielleicht Vielleicht 1024h 80
001 Martin Hoffmann Vielleicht Vielleicht 1024h 80
002 Martin Hoffmann Vielleicht Vielleicht 1024h 80
003 Martin Hoffmann Vielleicht Vielleicht 1024h 80

Rot, Ort, Tor

Drei Buchstaben, welche Bedeutung?

ROT, eine Farbe, oder ein

ORT zum Verweilen oder ein

TOR zum ├ľffnen?

Was ist Deine Assoziationen?

001 Martin Hoffmann ROT5075
002 Martin Hoffmann ROT5075
003 Martin Hoffmann ROT5075
001 Martin Hoffmann ROT5075
002 Martin Hoffmann ROT5075
003 Martin Hoffmann ROT5075

Lieblingsspielzeug

Es muss 1962 gewesen sein, als ich zu Weihnachten von meinen Eltern dieses f├╝r damalige Verh├Ąltnisse gro├če Geschenk erhielt, ein Pferd mit Wagen. Dies war dann gut f├╝nf Jahre mein Lieblingsspielzeug. Irgendwann landete das Gespann in einem Karton auf dem Dachboden. Ich dachte in den letzten Jahren gelegentlich daran und war der Meinung, es sei l├Ąngst entsorgt.

Jetzt, nach 55 Jahren, st├Âberte ich im Rahmen des Fotoprojekts auf dem Dachboden. Da, ein alter schmutziger Karton: Ich ├Âffne ihn langsam und schon nach dem ersten Aufschlag des Deckels mag ich es kaum glauben, meine Freude unfassbar. Ber├╝hrt mache ich vier Fotos und schlie├če den Deckel wieder.

Wie es weitergeht, wei├č ich noch nicht. Vielleicht lasse ich alles so, wie es ist und gebe meinen Enkeln irgendwann die M├Âglichkeit, diesen Schatz wiederzufinden.

Martin Hoffmann 001 3641 E Wiedergefunden 1024h Ind
Martin Hoffmann 002 3642 E Wiedergefunden 1024h Ind
Martin Hoffmann 003 3644 E Wiedergefunden 1024h Ind
Martin Hoffmann 004 3646 E Wiedergefunden 1024h Ind
Martin Hoffmann 001 3641 E Wiedergefunden 1024h Ind
Martin Hoffmann 002 3642 E Wiedergefunden 1024h Ind
Martin Hoffmann 003 3644 E Wiedergefunden 1024h Ind
Martin Hoffmann 004 3646 E Wiedergefunden 1024h Ind

Heymat

So etwa klang es, wenn meine Gro├čeltern ├╝ber ihre Heimat Schlesien sprachen.
Der Begriff hat f├╝r mich helle und dunkle Seiten und ist genauso konkret wie nebul├Âs.

Martin Hoffmann Heymat 01 Heimat 1024h 65
Martin Hoffmann Heymat 01 Heimat 1024h 65
error: Dieser Inhalt ist geschützt.