Langeweile

Wie langweilig muss einem sein,
um eine Ausstellung über Langeweile zu betrachten?

Wie aufregend muss es sein,
eine Ausstellung über Langeweile zu betrachten?

Wie sehr stört es die Langeweile,
sich mit Langeweile zu beschäftigen?

Die Autorinnen und Autoren

Langeweile mit Dörthe

lange Weile

Achtsamkeit statt Langeweile

Belang-los-igkeiten

Was unternehme ich gegen Langeweile?

Lange Weile

Meetings

Hektik: Gegenprogramm

Suche

unangenehm

Anna

Nicht ganz da

Achtsamkeit

Schultische

Lucy hat tierische Langeweile

Langeweile

Mit dem Essen spielt man nicht

Gefühl der Ergebenheit in sein Schicksal

Es fährt kein Zug nach Nirgendwo!

Stadien

Litfaßsäulen als Kunstobjekte

Langeweile mit Dörthe

Langeweile ist die Abwesenheit aller motivierenden Anreize.

Also mache ich langweilige Fotos, ohne Reize, sprich: minimalistisch.

Als Größenvergleichsmaßstabsmodel hat sich Dörthe, die Schnecke, bereit erklärt, sie hatte auch Langeweile. Wir beide haben dazu im Haus die langweiligsten Ecken gesucht, und die haben wir mit meiner alten analogen Plattenkamera ohne Anreize in Szene gesetzt.

1Langeweile Mit Doerthe AndreaEsser Ergebnis
2Langeweile Mit Doerthe AndreaEsser Ergebnis
3Langeweile Mit Doerthe AndreaEsser Ergebnis
4Langeweile Mit Doerthe AndreaEsser Ergebnis
5Langeweile Mit Doerthe AndreaEsser Ergebnis
6Langeweile Mit Doerthe AndreaEsser Ergebnis
7Langeweile Mit Doerthe AndreaEsser Ergebnis
1Langeweile Mit Doerthe AndreaEsser Ergebnis
2Langeweile Mit Doerthe AndreaEsser Ergebnis
3Langeweile Mit Doerthe AndreaEsser Ergebnis
4Langeweile Mit Doerthe AndreaEsser Ergebnis
5Langeweile Mit Doerthe AndreaEsser Ergebnis
6Langeweile Mit Doerthe AndreaEsser Ergebnis
7Langeweile Mit Doerthe AndreaEsser Ergebnis

lange Weile

Eine lange Weile passierte nichts im Haselstrauch.

Plötzlich ging es recht schnell, ja es wurde sozusagen kurzweilig: Die Knospen trauten sich heraus, erst nur vereinzelt, dann brachen sie sich Damm. Mit ihnen, vielleicht auch kleine Weile später, kamen die Blüten, die weiblichen wohlgemerkt. Sehr klein sind sie und wirken auf den ersten Blick mitunter unscheinbar.

Jedenfalls lohnt es sich eine Weile, kürzer oder auch länger, genauer hinzuschauen …

1 Heike Kreutzer Ergebnis
2 Heike Kreutzer Ergebnis
3 Heike Kreutzer Ergebnis
4 Heike Kreutzer Ergebnis
5 Heike Kreutzer Ergebnis
6 Heike Kreutzer Ergebnis
7 Heike Kreutzer Ergebnis
1 Heike Kreutzer Ergebnis
2 Heike Kreutzer Ergebnis
3 Heike Kreutzer Ergebnis
4 Heike Kreutzer Ergebnis
5 Heike Kreutzer Ergebnis
6 Heike Kreutzer Ergebnis
7 Heike Kreutzer Ergebnis

Achtsamkeit statt Langeweile

Sitze am Bahnsteig und verweile,
ganz ohne Hast und Eile.
Versuche in einem Buch zu lesen,
es ist fantastisch, denn es geht um Fabelwesen.

Doch möchte ich auch nichts verpassen
und beobachte die Menschenmassen.
Einige lachen, andere schimpfen und Kinder quengeln,
wieder andere rennen und die nächsten drängeln.

Während ich so sitze und beobachte,
und mir Gedanken über die Menschen machte,
da fällt mir auf, wie viele vor lauter Langeweile,
mit ihrem Handy hantierten voll gestresst und in Eile,
sie spüren nicht, sie denken nicht,
sie achten nicht und andere sehen sie nicht.

Nimm dir die Zeit und verweile,
beobachte die Menschen ganz ohne Vorurteile.
Nur einen Moment für dich, ganz achtsam,
spüre die Energie, sie kommt zurück, ganz langsam.

Wartezeiten oder Zeiten der Langeweile sollte man versuchen für sich zu nutzen, es ist nicht immer einfach. Man kann etwa kleine Achtsamkeitsübungen machen oder auch ganz allgemein wieder achtsamer für die Umgebung sein. Langeweile ist nicht grundsätzlich negativ zu betrachten, Langeweile kann als Motor, als Antrieb gesehen werden, etwas Neues für sich zu entdecken, vielleicht eine Sprache lernen oder etwas Kreatives machen.

1 Manuela Backer Achtsamkeit Statt Langeweile
2 Manuela Backer Achtsamkeit Statt Langeweile
3 Manuela Backer Achtsamkeit Statt Langeweile
4 Manuela Backer Achtsamkeit Statt Langeweile
5 Manuela Backer Achtsamkeit Statt Langeweile
6 Manuela Backer Achtsamkeit Statt Langeweile
7 Manuela Backer Achtsamkeit Statt Langeweile
8 Manuela Backer Achtsamkeit Statt Langeweile
9 Manuela Backer Achtsamkeit Statt Langeweile
1 Manuela Backer Achtsamkeit Statt Langeweile
2 Manuela Backer Achtsamkeit Statt Langeweile
3 Manuela Backer Achtsamkeit Statt Langeweile
4 Manuela Backer Achtsamkeit Statt Langeweile
5 Manuela Backer Achtsamkeit Statt Langeweile
6 Manuela Backer Achtsamkeit Statt Langeweile
7 Manuela Backer Achtsamkeit Statt Langeweile
8 Manuela Backer Achtsamkeit Statt Langeweile
9 Manuela Backer Achtsamkeit Statt Langeweile

Belang-los-igkeiten

Der immer gleiche Weg durch die immer gleiche Stadt.

1 Karin Hartwig Aussichts Los Ergebnis
2 Karin Hartwig Kontur Los Ergebnis
3 Karin Hartwig Stil Los Ergebnis
4 Karin Hartwig Bock Los Ergebnis
5 Karin Hartwig Farb Los Ergebnis
6 Karin Hartwig Ereignis Los Ergebnis
7 Karin Hartwig Wert Los Ergebnis
1 Karin Hartwig Aussichts Los Ergebnis
aussichts-los
2 Karin Hartwig Kontur Los Ergebnis
kontur-los
3 Karin Hartwig Stil Los Ergebnis
stil-los
4 Karin Hartwig Bock Los Ergebnis
bock-los
5 Karin Hartwig Farb Los Ergebnis
farb-los
6 Karin Hartwig Ereignis Los Ergebnis
ereignis-los
7 Karin Hartwig Wert Los Ergebnis
wert-los

Was unternehme ich gegen Langeweile?

Mein Wohnort in der Eifel ist für Menschen, die mobil sind und gerne in der Natur unterwegs sind, gut geeignet.
Ansonsten ist hier nicht viel los.

Ich setze mich also in den Zug und sehe nach rund fünfzig Minuten die Türme des Kölner Doms. Mein Ziel ist die Kölner Philharmonie.
Es gab für mich die Möglichkeit, bei einer Probe des Symphonieorchesters dabeizusein. In der Pause konnte ich mich im Backstagebereich mit den Musikern unterhalten.

Das Konzert konnte ich dann leider nicht live miterleben. Die Bahn hat gestreikt.

1.20240131 105001 Ergebnis
2.P1000196 Ergebnis
3.SAM 1096 Ergebnis
4.2019 10 25 19.48.10 Ergebnis
5.P1000144 Ergebnis
6.P1000140 Ergebnis
7.20231105 135332 Ergebnis
1.20240131 105001 Ergebnis
2.P1000196 Ergebnis
3.SAM 1096 Ergebnis
4.2019 10 25 19.48.10 Ergebnis
5.P1000144 Ergebnis
6.P1000140 Ergebnis
7.20231105 135332 Ergebnis

Lange Weile

Langeweile macht krank, kriminell oder kreativ. Manchmal ist sie Ausgangspunkt einer Schöpfungsgeschichte und setzt die Menschen in Bewegung.

Als den Göttern langweilig wurde, schufen sie die Menschen, erst einen, Adam, dem langweilig war, dann wieder eine, Eva, bald langweilten sich beide, als die existenziellen Kämpfe ausgefochten waren.

Zum Zeitvertreib fährt der moderne Mensch an Ziele, an denen viele sind, wir nennen das Massentourismus. Dort kann es wohl keine Langeweile geben. Aber stimmt das? Schützt uns die Ablenkung vor der existenziellen Leere, dem horror vacui?

Oder ist es eine Erfahrung ohne Inhalt, der Objektverlust, wie ihn Kierkegaard nennt? Diesen Fragen habe ich Venedig nachgespürt, einem Ort für die Ewigkeit, einer Zeitkapsel im endlosen Rhythmus der Gezeiten. Geht es auch dort nur um die zähe und mühsame Abwicklung der schleichenden Zeit?

1 Maria Remo Lange Weile Ergebnis
2 Maria Remo Lange Weile Ergebnis
3 Maria Remo Lange Weile Ergebnis
4 Maria Remo Lange Weile Ergebnis
5 Maria Remo Lange Weile Ergebnis
6 Maria Remo Lange Weile Ergebnis
7 Maria Remo Lange Weile Ergebnis
1 Maria Remo Lange Weile Ergebnis
2 Maria Remo Lange Weile Ergebnis
3 Maria Remo Lange Weile Ergebnis
4 Maria Remo Lange Weile Ergebnis
5 Maria Remo Lange Weile Ergebnis
6 Maria Remo Lange Weile Ergebnis
7 Maria Remo Lange Weile Ergebnis

Meetings

Wer kennt sie nicht, die langweiligen und scheinbar endlosen Online-Besprechungen? Die Zeit scheint nicht zu vergehen, die Konzentration lässt nach, die Augen fallen zu …

Zum Glück fordert diese Langeweile unsere Kreativität heraus.

So lassen sich auf jedem Schreibtisch unzählige Dinge finden, mit denen man sich beschäftigen kann.

Viel Spaß!

1 Dagmar Kuesters Bueroklammern Ergebnis
2 Dagmar Kuesters Strichmaennchen Ergebnis
3 Dagmar Kuesters Locher Ergebnis
4 Dagmar Kuesters Malerei Ergebnis
5 Dagmar Kuesters Knautschbaelle Ergebnis
1 Dagmar Kuesters Bueroklammern Ergebnis
Büroklammern
2 Dagmar Kuesters Strichmaennchen Ergebnis
Strichmännchen
3 Dagmar Kuesters Locher Ergebnis
Locher
4 Dagmar Kuesters Malerei Ergebnis
Gekritzel
5 Dagmar Kuesters Knautschbaelle Ergebnis
Knautschbälle

Hektik: Gegenprogramm

Schon zu Beginn des Projektes war mein Gedanke, dass Langeweile in der heutigen Zeit ein seltenes Gut ist. Das moderne Leben ist kompliziert geworden und verlangt von uns immer mehr Entscheidungen. Auch lassen wir uns viel zu oft von unserem Smartphone ablenken, das wir rund um die Uhr bei uns tragen.

Daraus entstand die Idee, einen Selbstversuch zu starten und Langeweile tatsächlich zu erfahren.

Dieses Projekt fiel in die gleiche Zeit, in der mein Leben besonders aufregend war. Der Umzug von Berlin nach London hielt für mich jede Menge bürokratische und logistische Hürden bereit.

Zurück in der alten leeren Wohnung war er dann doch da: der Moment der Langeweile. Aus diesem Moment entstand die Idee, die Dinge in der Wohnung zu fotografieren, die wie selbstverständlich da sind, und denen wir keine Beachtung schenken, ohne die aber das moderne, hektische Leben gar nicht möglich wäre: Türschloss, Fenstergriffe, Heizung oder das Kabel für den Internetanschluss.

01 Ingo Hampe Door Ergebnis
02 Ingo Hampe Windowhandle Ergebnis
03 Ingo Hampe Radiiator Ergebnis
04 Ingo Hampe Book And Lamp Ergebnis
05 Ingo Hampe Curtain And Plug Ergebnis
06 Ingo Hampe Chair Ergebnis
07 Ingo Hampe Plant And Plug Ergebnis
01 Ingo Hampe Door Ergebnis
Door
02 Ingo Hampe Windowhandle Ergebnis
Windowhandle
03 Ingo Hampe Radiiator Ergebnis
Radiator
04 Ingo Hampe Book And Lamp Ergebnis
Book and Lamp
05 Ingo Hampe Curtain And Plug Ergebnis
Curtain and Plug
06 Ingo Hampe Chair Ergebnis
Chair
07 Ingo Hampe Plant And Plug Ergebnis
Plant and Plug

Suche

»Langeweile – eine aversive Erfahrung, einer befriedigenden Tätigkeit nachgehen zu wollen, es aber nicht können.« aus: »Langeweile ist politisch« von Silke Ohlmeier

Einige Stationen meiner Suche danach, was ich wirklich tun wollte.

  1. Suche nach Schönheit, Dekorativem
  2. Jede Menge Routine
  3. Kochbücher lesen statt Kochen
  4. Was gibt es noch auf der Welt?
  5. Reisen
  6. Malen
  7. In eine andere Stadt ziehen und einen neuen Beruf lernen

Und plötzlich hab ich genau das getan, was mir Freude gemacht hat. Endlich.

1 Ergebnis
2 Ergebnis
3 Ergebnis
4 Ergebnis
5 Ergebnis
6 Ergebnis
7 Ergebnis
1 Ergebnis
2 Ergebnis
3 Ergebnis
4 Ergebnis
5 Ergebnis
6 Ergebnis
7 Ergebnis

unangenehm

Früher war irgendwie mehr Langeweile! (Frei nach Loriot)

Das denkt man sich umso öfter, je älter man wird.

Wenn man sich aber die Definition von Langeweile von Dr. John Eastwood, die derzeit am häufigsten in der Wissenschaft verwendet wird, ansieht, »das unangenehme Gefühl, einer befriedigenden Tätigkeit nachgehen zu wollen, es aber nicht zu können«, sieht es schon anders aus.

»Das langweilt mich jetzt!«, ist dann der Ausruf der Gestressten.
Und das gar nicht selten.
So ändern sich die Zeiten.

1 Richard Wimmer Echt Jetzt Ergebnis
2 Richard Wimmer Das Dauert Wieder Ergebnis
3 Richard Wimmer Oh Mann! Ergebnis
4 Richard Wimmer Und Nix Zum Lesen Dabei Ergebnis
5 Richard Wimmer Ohrwurm Ergebnis
1 Richard Wimmer Echt Jetzt Ergebnis
Echt jetzt?
2 Richard Wimmer Das Dauert Wieder Ergebnis
Das dauert wieder
3 Richard Wimmer Oh Mann! Ergebnis
Oh Mann!
4 Richard Wimmer Und Nix Zum Lesen Dabei Ergebnis
und nix zum lesen
5 Richard Wimmer Ohrwurm Ergebnis
Ohrwurm

Anna

selbstredend.

Gesten der Langeweile

1 Claudia Ewen Was Gibt's Ergebnis
2 Claudia Ewen Mal Sehen Ergebnis
3 Claudia Ewen Immer Noch Nichts... Ergebnis
4 Claudia Ewen Und Jetzt... Ergebnis
5 Claudia Ewen Boaaaa Ergebnis
6 Claudia Ewen Ist Der Tag Endlich Vorbei Ergebnis
1 Claudia Ewen Was Gibt's Ergebnis
Was gibt´s?
2 Claudia Ewen Mal Sehen Ergebnis
mal sehen
3 Claudia Ewen Immer Noch Nichts... Ergebnis
immer noch nichts
4 Claudia Ewen Und Jetzt... Ergebnis
und jetzt?
5 Claudia Ewen Boaaaa Ergebnis
boaaaaa
6 Claudia Ewen Ist Der Tag Endlich Vorbei Ergebnis
Ist der Tag endlich vorbei?

Nicht ganz da

Nicht ganz da.
Tage
Nächte
Fließen
Zäh.
Nichts will.
Wie in Watte.

1 Alice Wiegand 022201 Schlaflos Ergebnis
2 Alice Wiegand 055243 Sonnenaufgang Ergebnis
3 Alice Wiegand 080746 Frühstück Ergebnis
4 Alice Wiegand 154846 Tee Ergebnis
5 Alice Wiegand 163807 Hunger Ergebnis
6 Alice Wiegand 205140 Sofa Ergebnis
7 Alice Wiegand 232052 Dämmerschlaf Ergebnis
1 Alice Wiegand 022201 Schlaflos Ergebnis
Schlaflos
2 Alice Wiegand 055243 Sonnenaufgang Ergebnis
Sonnenaufgang
3 Alice Wiegand 080746 Frühstück Ergebnis
Frühstück
4 Alice Wiegand 154846 Tee Ergebnis
Tee
5 Alice Wiegand 163807 Hunger Ergebnis
Hunger
6 Alice Wiegand 205140 Sofa Ergebnis
Sofa
7 Alice Wiegand 232052 Dämmerschlaf Ergebnis
Dämmerschlaf

Achtsamkeit

In der Langeweile kann man das Rauschen der Gedanken am besten hören.

Durch die Kultivierung von Achtsamkeit könnte man lernen, jeden Moment, auch scheinbar langweilige, bewusst und ohne Urteile zu erleben, sagt Jon Kabat-Zinn.

Friedhöfe sind Orte der Stille. Sie verbinden Melancholie, Würde und Schönheit mit dem großen Thema Vergänglichkeit. Sie sind Orte, an denen in achtsamer Langeweile tiefe Emotionen entstehen können.

1 Anne Klein Beginn Ergebnis
2 Anne Klein Sein Ergebnis
3 Anne Klein Weitsicht Ergebnis
4 Anne Klein Erinnern Ergebnis
5 Anne Klein Würde Ergebnis
6 Anne Klein Vergänglichkeit Ergebnis
7 Anne Klein Gehen Und Vergehen Ergebnis
1 Anne Klein Beginn Ergebnis
Beginn
2 Anne Klein Sein Ergebnis
Sein
3 Anne Klein Weitsicht Ergebnis
Weitsicht
4 Anne Klein Erinnern Ergebnis
Erinnern
5 Anne Klein Würde Ergebnis
Würde
6 Anne Klein Vergänglichkeit Ergebnis
Vergänglichkeit
7 Anne Klein Gehen Und Vergehen Ergebnis
Gehen und Vergehen

Schultische

Schultische werden regelmäßig zu Opfern und Projektionsflächen für die Langeweile der Schülerinnen und Schüler. Die Frage ist dann nur, wer hat die Langeweile und damit die Bearbeitung der Tische zu verantworten? In Schulen werden immer die direkten Verursacher verantwortlich gemacht – die Schüler, aber ich habe mich gefragt, ob nicht auch mal die Lehrerinnen und Lehrer als Hauptverantwortliche für die »Zerstörungen« aus Langeweile haftbar gemacht werden sollten.

1 Thomas Schindler Gekreuzigter Kopf Ergebnis
2 Thomas Schindler Ich Liebe Tiefe Furchen Ergebnis
3 Thomas Schindler Weiße Konturen Ergebnis
4 Thomas Schindler Sehnsucht Auf Land In Sicht Ergebnis
5 Thomas Schindler My Poor Brain This Riddle I Cant Explain Ergebnis
6 Thomas Schindler Winkende Figur Ergebnis
7 Thomas Schindler Figur Mit Hut Ergebnis
1 Thomas Schindler Gekreuzigter Kopf Ergebnis
Gekreuzigter Kopf
2 Thomas Schindler Ich Liebe Tiefe Furchen Ergebnis
Ich liebe tiefe Furchen
3 Thomas Schindler Weiße Konturen Ergebnis
Weiße Konturen
4 Thomas Schindler Sehnsucht Auf Land In Sicht Ergebnis
Sehnsucht auf Land in Sicht
5 Thomas Schindler My Poor Brain This Riddle I Cant Explain Ergebnis
my poor brain this riddle i cant explain
6 Thomas Schindler Winkende Figur Ergebnis
Winkende Figur
7 Thomas Schindler Figur Mit Hut Ergebnis
Figur mit Hut

Lucy hat tierische Langeweile

Das ist langweilig – immer derselbe Hund.

Das ist langweilig – schon wieder Lucy, war erst im vorletzten Projekt »Nähe« Protagonistin.

Das ist langweilig – dieser Blick!

Und dennoch habe ich Bilder von Lucy gewählt, weil sie unserer Familie unendlich guttut.

Haltet die Langeweile einfach mal aus!

1 Thomas Schindler Lucy Ist Langweilig 1 Ergebnis
2 Thomas Schindler Lucy Ist Langweilig 2 Ergebnis
3 Thomas Schindler Lucy Ist Langweilig 3 Ergebnis
4 Thomas Schindler Lucy Ist Langweilig 4 Ergebnis
5 Thomas Schindler Lucy Ist Langweilig 5 Ergebnis
6 Thomas Schindler Lucy Ist Langweilig 6 Ergebnis
7 Thomas Schindler Lucy Ist Langweilig 7 Ergebnis
1 Thomas Schindler Lucy Ist Langweilig 1 Ergebnis
2 Thomas Schindler Lucy Ist Langweilig 2 Ergebnis
3 Thomas Schindler Lucy Ist Langweilig 3 Ergebnis
4 Thomas Schindler Lucy Ist Langweilig 4 Ergebnis
5 Thomas Schindler Lucy Ist Langweilig 5 Ergebnis
6 Thomas Schindler Lucy Ist Langweilig 6 Ergebnis
7 Thomas Schindler Lucy Ist Langweilig 7 Ergebnis

Langeweile

Langeweile ist ein Zustand der Unzufriedenheit oder Gleichgültigkeit, der entsteht, wenn eine Person das Gefühl hat, dass ihre Umgebung oder Aktivitäten nicht interessant oder stimulierend genug sind. Es ist das Fehlen von Unterhaltung oder Herausforderung, was zu einem Mangel an Interesse führen kann.

Ich langweilte mich, sah den Haufen von Bausteinen. Ich dachte mir, kreativ zu sein, zu versuchen, etwas Neues oder Herausforderndes mit den Bausteinen zu erschaffen. Das könnte meine Langeweile vertreiben und meine Fantasie anregen.

Ja, Bausteine sind eine großartige Möglichkeit, Langeweile zu vertreiben. Man nutzt seine Kreativität, um neue Strukturen zu schaffen. Es fördert nicht nur die Fantasie, sondern kann auch eine unterhaltsame und befriedigende Aktivität sein.

1 Inge Straub Langeweile Ergebnis
2 Inge Straub Langeweile Ergebnis
3 Inge Straub Langeweile Ergebnis
4 Inge Straub Langeweile Ergebnis
5 Inge Straub Langeweile Ergebnis
6 Inge Straub Langeweile Ergebnis
7 Inge Straub Langeweile Ergebnis
1 Inge Straub Langeweile Ergebnis
2 Inge Straub Langeweile Ergebnis
3 Inge Straub Langeweile Ergebnis
4 Inge Straub Langeweile Ergebnis
5 Inge Straub Langeweile Ergebnis
6 Inge Straub Langeweile Ergebnis
7 Inge Straub Langeweile Ergebnis

Mit dem Essen spielt man nicht

Wer hat den Satz nicht gehört?
Und hat er einen nicht noch mehr herausgefordert?

Amüsierte Langeweile mit Nudeln und Ketchup.

1 Claudia Ewen Langweilig Ergebnis
2 Claudia Ewen Geflochten Ergebnis
3 Claudia Ewen Im Quadrat Ergebnis
4 Claudia Ewen Gesprüht Ergebnis
5 Claudia Ewen Getupft Ergebnis
1 Claudia Ewen Langweilig Ergebnis
langweilig
2 Claudia Ewen Geflochten Ergebnis
geflochten
3 Claudia Ewen Im Quadrat Ergebnis
im Quadrat
4 Claudia Ewen Gesprüht Ergebnis
gesprüht
5 Claudia Ewen Getupft Ergebnis
getupft

Gefühl der Ergebenheit in sein Schicksal

Ich sitze da und schaue mich um, sehe belanglose Dinge, die mir flüchtig ins Auge springen: das Rollbein eines Stuhles mit Haar und Staub, eine von zwei Edelstahlschrauben, die einen Mattglas-Aufsteller oben zusammenhalten.

Auch nach dem Haarewaschen, das den Schmutz aus meinen Haaren wäscht, aber nicht die Gedanken neu ordnet, erreichen mich die eigentlich überraschenden Dinge um mich herum nicht: die Spiegelung meines Fahrrads im Mattglas des Aufstellers, das glänzende Blatt einer verzweifelt vor sich dahinvegetierenden Topfpflanze, die alle Kraft aufbringt, neue Blätter zu entfalten.

Momentan freut mich nichts mehr so richtig, alles umgibt sich mit einem unerklärlichen Hauch von Dunkelheit. Wann scheint mal wieder die Sonne?

1 Barbara Werner Beim Friseur Ergebnis
2 Barbara Werner Beim Friseur Ergebnis
3 Barbara Werner Beim Friseur (2) Ergebnis
4 Barbara Werner Beim Friseur Ergebnis
5 Barbara Werner Beim Friseur Ergebnis
6 Barbara Werner Beim Friseur Ergebnis
7 Barbara Werner Beim Friseur Ergebnis
1 Barbara Werner Beim Friseur Ergebnis
2 Barbara Werner Beim Friseur Ergebnis
3 Barbara Werner Beim Friseur (2) Ergebnis
4 Barbara Werner Beim Friseur Ergebnis
5 Barbara Werner Beim Friseur Ergebnis
6 Barbara Werner Beim Friseur Ergebnis
7 Barbara Werner Beim Friseur Ergebnis

Es fährt kein Zug nach Nirgendwo!

Heute legt die Lokführergewerkschaft in einer Kampfaktion Deutschlands Züge still. GDL lässt die Muskeln spielen und das Volk bleibt auf der Stelle stehen. 24 Stunden Streik bedeutet eine lange Weile Warten auf den nächsten Zug! Auch in Köln fallen viele Züge aus. Passagiere stranden Hilfe suchend im Hauptbahnhof und bilden lange Schlangen vor der Reiseauskunft. Einige versuchen als Notlösung für ihre unterbrochene Fernreise, Fahrkarten für den Nahverkehr zu ergattern, um ihrem Wunschziel näherzukommen. Einzelne superlange ICEs oder Nahverkehrszüge sind dabei nicht mehr als der berühmte Tropfen auf den heißen Stein. Statt des ganz normalen Zug-Wahnsinns übernehmen heute leere Bänke, leere Züge, leere Bahnsteige und leere Treppen die Regie des Kölner Großstadtbahnhofs.

1 Willy Fischel Fahrplananzeige Ergebnis
2 Willy Fischel Treppenaufgang Ergebnis
3 Willy Fischel Bahngleise Ergebnis
4 Willy Fischel Fahrkartenautomat Ergebnis
5 Willy Fischel Kiosk Ergebnis
6 Willy Fischel Leere Sitzbänke Ergebnis
7 Willy Fischel ICE Ausfahrt Ergebnis
1 Willy Fischel Fahrplananzeige Ergebnis
Fahrplananzeige
2 Willy Fischel Treppenaufgang Ergebnis
Treppenaufgang
3 Willy Fischel Bahngleise Ergebnis
Bahngleise
4 Willy Fischel Fahrkartenautomat Ergebnis
Fahrkartenautomat
5 Willy Fischel Kiosk Ergebnis
Kiosk
6 Willy Fischel Leere Sitzbänke Ergebnis
Leere Sitzbänke
7 Willy Fischel ICE Ausfahrt Ergebnis
ICE Ausfahrt

Stadien

Langeweile – sie kann so vielfältig empfunden werden.

Wenn die Zeit nicht vergeht:
Du wartest

Wenn Hände nichts zu tun haben:
Du hoffst

Wenn die Spirale unendlich ist:
Du verzweifelst

Wenn die Langeweile betäubt wird:
Du fällst

Wenn das schwarze Loch immer größer wird:             
Du stehst auf!

Wenn Bilder aus der Langweile helfen:
Du hast einen Zeitvertreib!

IMG 5956 Ergebnis
IMG 5984 Ergebnis
IMG 5973 Ergebnis
IMG 5995 GenExpand Ergebnis
IMG 6007 Ergebnis
IMG 6014 Ergebnis
IMG 5956 Ergebnis
IMG 5984 Ergebnis
IMG 5973 Ergebnis
IMG 5995 GenExpand Ergebnis
IMG 6007 Ergebnis
IMG 6014 Ergebnis

Litfaßsäulen als Kunstobjekte

Litfaßsäulen boten früher Orientierungspunkte in der Stadt. Um etwas lesen zu können, mussten sich die Menschen nahe an den Säulen stellen. Sie boten einen Treffpunkt zum Verweilen und zum Diskutieren an. Heute sitzen wir vor einem quadratischen Bildschirm, kommunizieren digital, klicken uns auf digitale Plattformen durch Millionen von Fotos.

Wenn ich heute Litfaßsäulen entdecke, dann sehen sie langweilig aus: grau, mit alten Plakatresten oder Papierfetzen.

Diese Litfaßsäulen, fotografisch in Szene gesetzt, sollen ein Plädoyer dafür sein, ihnen wieder vielleicht auch einen künstlerischen Sinn im öffentlichen Raum zu geben.

1 Dietmar Pfaff Plakatreste.jpg Ergebnis
2 Dietmar Pfaff Plakatfetzen.jpg Ergebnis
3 Dietmar Pfaff 2023.jpg Ergebnis
4 Dietmar Pfaff Schrift.jpg Ergebnis
5 Dietmar Pfaff Abstrakt.jpg Ergebnis
1 Dietmar Pfaff Plakatreste.jpg Ergebnis
2 Dietmar Pfaff Plakatfetzen.jpg Ergebnis
3 Dietmar Pfaff 2023.jpg Ergebnis
4 Dietmar Pfaff Schrift.jpg Ergebnis
5 Dietmar Pfaff Abstrakt.jpg Ergebnis
Das Projekt lief vom 24. November 2023 bis zum 3. März 2024.

Wie sieht es mit dir aus?

Machst du mit?

Ein konzeptionelles Fotoprojekt ist weit weniger elitär, als der Name befürchten lässt.

Ein fotografisches Gerät und eine Portion Neugier und Denkvermögen reichen völlig aus.

Den Rest liefern wir.

Tatsächlich ist so ein Fotoprojekt, bei dem man zuerst ein Konzept und danach eine Bilderserie entwickelt, eine ausgesprochen freudvolle und bereichernde Angelegenheit. Wir führen dich Schritt für Schritt durch den Prozess, nachdem wir dich zuvor mit einem Thema überrascht haben.

In unseren Online-Treffen kannst du dich mit den anderen Teilnehmern austauschen und gemeinsam feilt ihr an den einzelnen Ideen.

Und weil es dazu noch viel mehr zu sagen gibt, klick einfach auf den Button:

error: Dieser Inhalt ist geschützt.

Du kannst die ganze Ausstellung durchwandern, indem du einfach mit der Maus nach unten (oder oben) scrollst.

Wenn du einen einzelnen Beitrag sehen willst, klicke ihn in der nachfolgenden Autorenübersicht an.

Mit dem kleinen Pfeil unten rechts kommst du jederzeit wieder nach oben.

Wenn du in einer Arbeit den Namen der Fotografin bzw. des Fotografen anklickst, gelangst du auf eine Seite, die alle Arbeiten dieser Person zeigt.

Falls du ein Tablet verwendest, nutze es am besten im Querformat.

Am schönsten ist die Ausstellung an einem Computer im Vollbildmodus.

Jetzt kannst du diesen Hinweis mit dem X oben rechts wieder verschwinden lassen.